14.05.2018 – THG-Quote kann jetzt auch mit Erdgas ge­ne­riert werden

bmp gre­en­gas über­nimmt kom­plet­te Ab­wick­lung bei Ab­tre­tung an quo­ten­ver­pflich­te­te Kon­zer­ne

Tank­stel­len­be­trei­ber können seit Jah­res­be­ginn auch durch den Verkauf von Erdgas eine so­ge­nann­te Treib­haus­gas­min­de­rungs­quo­te (THG-Quote) ge­ne­rie­ren. Treten sie diese an Quo­ten­ver­pflich­te­te ab, bringt das bares Geld. Dafür müssen beide Par­tei­en nicht einmal viel tun, denn die bmp gre­en­gas GmbH über­nimmt nahezu die gesamte Ab­wick­lung.

Bisher konnte die THG-Quote an Gas­tank­stel­len nur durch die Ver­tan­kung von Bio­me­than ge­ne­riert werden. Seit nun auch Erdgas durch das 38. Bundes-Im­mis­si­ons­schutz­ge­setz (BImSchG) für die Quote zählt, ist dieses Thema nun für nahezu alle Tank­stel­len­be­trei­ber re­le­vant. Ohne großen Aufwand kann durch die Über­tra­gung der THG-Quote ein zu­sätz­li­cher Erlös ge­ne­riert werden. Die kom­plet­te Ab­wick­lung dieser Quo­ten­ver­mitt­lung bietet bmp gre­en­gas an – bei ga­ran­tier­tem Ab­nah­me­preis, ohne Ver­mark­tungs­ri­si­ko.

Es spielt dabei keine Rolle, von welchem Un­ter­neh­men die Tank­stel­le ihr Erdgas bezieht. „Die Quoten werden bei bmp gre­en­gas ge­bün­delt und an quo­ten­ver­pflich­te­te Un­ter­neh­men, zum Bei­spiel Mi­ne­ral­öl­kon­zer­ne, ver­mit­telt“, erklärt Stefan Schnei­der, Ver­triebs­lei­ter bei bmp gre­en­gas. „Die auf­wän­di­ge Suche nach Ab­neh­mern der Quote ent­fällt und die CO2-Ein­spa­rung durch das ver­tank­te Erdgas zeigt sich ganz konkret in den dadurch ge­won­ne­nen Mehr­ein­nah­men, die den Erd­gas­tank­stel­len­be­trieb wirt­schaft­li­cher machen.“

Neben der Ab­wick­lung der Quo­ten­ver­mitt­lung un­ter­stützt bmp gre­en­gas Tank­stel­len­be­trei­ber auf Wunsch auch bei der Um­stel­lung auf Bio­me­than-Kraft­stoff – von der Be­schaf­fung und Lie­fe­rung über Bi­lan­zie­rung bis hin zur Nach­weis­fü­hrung.